Was für ein verrücktes Spiel!!!

Mit 3 Ersatzleuten musste unsere 6te gegen die an Position 2 liegende Landesbank antreten, die ihrerseits in Vollbesetzung spielte. Unerwartet haben wir anfangs beide Doppel verloren. Und nach den vorderen Einzeln lagen wir nahezu uneinholbar 0:4 hinten. Doch unsere Ersatzleute Kumar und Franz kämpften unsere Mannschaft wieder mit ihren 2 Siegen in ein 2:4 zurück. Als Landesbank allerdings nach den weiteren beiden verlorenen vorderen Einzeln wieder mit 4 Spielen mit 2:6 vorne lag, sah alles nach einem sicheren Sieg des Gegners aus. Doch auch hier schaffte unser hinteres Paarkreuz auf 4:6 zu verkürzen, sodass das Spiel in die Verlängerung ging. Während Kumar sein Spiel gegen den besten gegnerischen Spieler leider verlor, schaffte Günter einen umkämpften Sieg, sodass die letzten beiden Einzel die Entscheidung bringen mussten. Alles hing von unserem Ersatzmann Franz ab, der kurzfristigst aufgrund Grippe des Mannschaftsführers Oleh eingesprungen war. Und es lohnte sich, Franz kämpfte hart und schlug schließlich als einziger Spieler an diesem Abend die Nummer 2 denkbar knapp mit 11:9 im fünften Satz. Nachdem unser Walter vorher bereits gegen die gegnerische 4 gewonnen hatte, belohnte sich unsere Mannschaft schließlich völlig unerwartet mit einem 7:7 unentschieden. Man of the Match war unumstrtten unser Franz, ohne seinen Sieg wäre diese Überraschung nie geglückt, danke Franz, toll gemacht!!!!