1. Oberbayerische Rangliste in Prien

Am 9.12.2017 ging es auf nach Prien zu der Oberbayerischen Rangliste der Jugend.

In den letzten zwei Monaten gab es drei Qualifikationsrunden für die Rangliste, an denen viele Neurieder Jugendliche teilgenommen haben.
Auf den vordersten Plätzen und damit für die Rangliste erfolgreich qualifiziert haben sich Alexandra Frey, Pamina Ebeling, Susanna Ebeling und Alexander Toepffer.

Alexandra spielte wieder Gruppenrunde und hatte damit drei Begegnungen. Die ersten zwei Spiele musste sie den an Erfahrung überlegenen Gegner abgeben. Im dritten Spiel war es bis zum Ende spannend, denn die zwei Mädels spielen auf Augenhöhe. Es ging wieder in die Verlängerung, in der Alexandra zuerst führte, das Spiel jedoch schlussendlich abgeben musste. Am Ende landete sie auf Platz 4 der Altersgruppe U11.

Die zwei Schwestern Susanna und Pamina spielten das erste Mal auf einem Turnier neben Einzel auch Doppel. Gegen die schon eingespielten Doppelpaarungen war es für die beiden nicht einfach, doch mit der Zeit haben sich die zwei immer besser abgesprochen und es waren schöne lange Ballwechsel dabei. Die zwei holten sich den 4. Platz.
Im Anschluss ging es mit den Einzelspielen weiter.  Beide spielten gegen neue Gegner, sodass sie sich erst ins Spiel finden mussten. Beide musste ihre ersten Spiele abgeben. Im zweiten Spiel wurde es sehr knapp bei Susanna, die ihre Gegnerin viel laufen ließ. Doch im zweiten Satz stellte die Gegnerin ihre Taktik um und gewann das Spielt für sich. Pamina hat in der zweiten Runde ein Freilos gezogen und spielte erst wieder in der dritten Runde. Bei Susanna sah es wieder gut aus bis kurz vor Ende, doch die Gegnerin drehte das Spiel. Im letzten Spiel traf Pamina erneut auf eine starke Gegnerin, die Pamina keine Chance zum angreifen gab. Doch Pamina machte das Beste draus und erkämpfte sich fleißig Punkte. Am Ende wurde Pamina 8. und Susanna 10.


Alexander startete hingegen mit den Einzelspielen. Er startete gleich mit einem Sieg in den Tag. Danach musste er gegen den schlussendlichen Turniersieger antreten. Es waren viele lange Ballwechsel dabei und er hat sich nicht schlecht geschlagen, doch sein erfahrenerer Gegner erspielte sich den Sieg. Die nächsten Spiele gewann er locker und landete auf Platz 5. Anschließend folgten die Doppelspiele. Nachdem sein letzter Doppelpartner nun eine Altersklasse höher spielen muss, spielt er diese Saison mit Sebastian Stibor aus Ebersberg zusammen. Die beiden haben bisher nur Einzel gegeneinander gespielt und so waren alle gespannt wie die zwei sich zusammen verkaufen würden. Es klappte sehr gut und sie gewannen gleich das erste Spiel. Die Absprache funktioniert und sie ergänzen sich gut. Nach 3 Spielen, in denen sie oft nach Anfangsschwierigkeiten das Spiel drehten, holten sie sich den 3. Platz.


Ich bin stolz auf die vier Jugendlichen und hoffe, dass wir weiterhin so erfolgreich sind.